TERMIN ONLINE BUCHEN

Termine via Doctolib online oder per App buchen

Machen Sie Ihren nächsten Termin in der Sprechstunde oder zur Videoauflicht-mikroskopie jetzt einfach online ab,

Termin buchen
Sie haben Fragen zum neuen eRezept? Infos zu unserem Umgang im Hilfebereich unten

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir haben unsere Preise für die folgenden Selbstzahlerleistungen angehoben:
Hautkrebsscreening außerhalb der gesetzlichen Vorsorge: 40€
Videoauflichtmikroskopie: 120€
Laserleistungen je nach Fläche: 85€/150€/20€/350€

Wir danken für Ihr Verständnis.

Unser Online-Service: Foto einreichen und schnelle Empfehlung erhalten

Wir sind immer für Sie da: Wenn Sie uns ein Foto Ihres Hautproblems digital zusenden, erhalten Sie in der Regel innerhalb von 48 Stunden eine Handlungsempfehlung von Dr. Merl oder Dr. Roeser-Liebech (privatversichert/selbstzahlend). Sollte ein Besuch vor Ort notwendig sein, informieren wir Sie umgehend und finden gemeinsam mit Ihnen schnell einen Termin.

HAUTPROBLEM JETZT EINREICHEN

Ihr schneller Weg zu uns:

SPRECHSTUNDE
TERMIN
ANFAHRT
MAIL

Damit Sie sich in Ihrer Haut wohl fühlen:
Dermatologie Nordwaldeck

Vom kleinchirurgischen Eingriff bis zur Hautkrebsvorsorge: In unserer hautärztlichen Gemeinschaftspraxis
Dr. Merl & Dr. Richter in Bad Arolsen bieten wir Ihnen ein breites Spektrum an Leistungen zum Schutz vor ernsthaften Erkrankungen und Hilfe bei Ihren akuten Beschwerden.

Neu: Unsere aktuellsten Geräte zur Laserbehandlung und Radiofrequenztherapie!

NORDLYS Multifunktionsplattform

Nicht-ablativer fraktionierter Laser zur Hautverjüngung und Narbenbehandlung sowie IPL-Therapie gegen störende Pigmentflecken, Couperose und zur Entfernung störender Haare bei allen Hauttypen

PHYSIOTUR Radiofrequenztherapie

Erzeugung von Wärme zur schonenden und langanhaltenden Straffung der tieferen Bindegewebsschichten

Weitere Informationen zu beiden Verfahren erhalten Sie direkt von unserem kosmetologischen Team unter 05691-6238916.

Sie möchten noch genauer wissen, was sie bei uns erwartet? 
Werfen Sie auf unserer Webseite auch einen Blick hinter die Kulissen.

EIN BLICK IN DIE PRAXIS

Wie wir Ihnen helfen können:
Unsere Leistungsschwerpunkte

ALLE LEISTUNGEN IM ÜBERBLICK

Vertrauen

beginnt bei den Menschen.

Lernen Sie Ihre Ärzte kennen

Dr. med. Volker
Merl

Dr. med. Martina
Richter

Gina
Besmarji

Dr. med. Sandy
Heyßel

Duygu
Percin

Dr. med. Henriette
Zierhut

DAS GESAMTE TEAM DER PRAXIS

Ihr (erster) Besuch bei uns: 
Die wichtigsten Antworten

Wie kann ich bei einer zügigen Anmeldung zu Beginn helfen?

Zur optimalen Anmeldung halten Sie bereits Versichertenkarte oder andere relevante Papiere rechtzeitig bereit. Denken Sie daran, uns auf Änderungen von Daten wie zum Beispiel Ihre Telefonnummer oder Ihren Hausarzt hinzuweisen.

Welche Unterlagen sollte ich zum ersten Termin mitbringen?

Gerade, wenn Sie zum ersten Mal mit einem Krankheitsbild bei uns vorstellig sind, ist es für uns sehr wichtig, bereits vorliegende Daten zu haben: Wurde bereits Diagnostik durchgeführt? Wurde über den Hausarzt oder über einen anderen Hautarzt bereits eine Therapie verordnet? Welche Medikamente werden eingenommen? Bitte bringen Sie am besten zum Beispiel alle verordneten Cremes oder Tabletten mit oder machen ein Foto davon. Auch Arztberichte etc. helfen uns sehr weiter.

Welche Dokumente sollte ich immer bei mir tragen?

Neben Ihrer Versichertenkarte sollten Sie auch immer, aber insbesondere bei jedem Arztbesuch, eine Liste der Medikamente mit sich führen, die eingenommen werden. Das gilt auch für Besuche beim Hautarzt.

Wieso kann sich meine Behandlung trotz eines vereinbarten Termins verschieben?

Bitte bedenken Sie, dass wir aufgrund eventueller Notfälle und Unplanbarkeiten nicht versprechen können, dass Sie genau zur Uhrzeit Ihres Termins behandelt werden können. Dermatologische Untersuchungen können teilweise sehr umfangreich, teilweise nur sehr kurz sein, und sind daher nur bedingt planbar.

Warum sind ab und an Patienten, die nach mir eingetroffen sind, vor mir dran?

Da in den Praxisräumen viele Untersuchungen und Behandlungen gleichzeitig durchgeführt werden, kann es immer sein, dass Patienten aufgerufen werden, die erst nach Ihnen angekommen sind. Sollten Sie aber nach einer gewissen Zeit den Eindruck haben, dass Sie vergessen wurden, kontaktieren Sie bitte das Praxispersonal.

Welche Kleidung empfiehlt sich für meinen Besuch?

Für viele Untersuchungen bei uns ist es notwendig, sich freizumachen. Dies ist wesentlich einfacher, wenn Sie zu Ihrem Praxisbesuch bequeme Kleidung tragen und zum Beispiel auf Kompressionsstrümpfe oder Miederwaren verzichten, wenn sie nicht zwingend erforderlich sind.

Wie handhaben wir das neue eRezept?

Seit dem 1.1.2024 werden die „normalen“ Kassenrezepte als so genanntes eRezept ausgestellt. Sie müssen dafür gar nicht viel tun – in der Praxis wird Ihr Rezept elektronisch signiert und Sie können es dann in jeder Apotheke gegen Vorlage Ihrer Versichertenkarte einlösen.

Das eRezept funktioniert derzeit (noch) nicht für

- Verbandsstoffe
- Hilfsmittel
- Rezepturen (wobei es hier derzeit sowieso keine endgültige Kostenübernahme der Kassen gibt)
- BG-Behandlung

Ausdrucke in der Übergangszeit
Anfangs erhalten Sie automatisch trotzdem noch einen Ausdruck von uns – dieser ist aber im Prinzip nicht notwendig und wird im Verlauf nur noch bei Bedarf gedruckt. Bessere Kontrolle über die ausgestellten eRezepte erhalten Sie, indem Sie die eRezept-App der Krankenkassen auf Ihrem Handy installieren.

Hilfe durch die Krankenkassen
Benötigen Sie Hilfe bezüglich des eRezepts, insbesondere der App, scheuen Sie sich nicht, Ihre Krankenkasse um Hilfe zu bitten. Informationen dazu finden Sie auch auf dem Ausdruck des eRezepts per QR-Code.

Einlesen Ihrer Karte
Im weiteren Verlauf werden auch Rezeptbestellungen per Mail oder Telefon dadurch für Sie einfacher – derzeit ist es aber dennoch erforderlich, dass einmal im Quartal Ihre Karte bei uns eingelesen wird.

Hautproben für wissenschaftliche Forschung benötigt!

Möchten Sie an einer Studie teilzunehmen, in der neue Forschungsergebnisse zur Behandlung verschiedener Haar- und Hauterkrankungen (z.B. kreisrunder Haarausfall, anlagebedingtem Haarausfall, Vitiligo,Neurodermitis,) gewonnen werden? Wir freuen  uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Als Probandin oder Proband haben Sie die Möglichkeit, wissenschaftliche Forschung „hautnah“ zu erleben. Im Rahmen einer Studienteilnahme sollen Fragen zur Krankengeschichte, eine freiwillige Hautprobenspende (1-4 je 4mm durchmessende Hautstanzen, Entnahme in örtlicher Betäubung), sowie ggf. eine Blutentnahme erfolgen.

Wir suchen Frauen und Männer (mindestens 18 Jahre alt), die an einer der oben genannten Erkrankungen leiden und sich derzeit nicht in medikamentöser Behandlung befinden. Sie erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 100 bis 330 €.

Wenn Sie sich für eine Teilnahme an unserer Studie interessieren, melden Sie sich bei unserem Praxisteam.